Autos müssen draußen bleiben

„Stadtexperiment Bahnhofstraße“ Autos für sechs Wochen aus der Haupteinkaufsstraße verbannt

Im März 2023 wurde zusammen mit dem Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen (SVK) mit der Erstellung des Mobilitätskonzepts für die Stadt Alsdorf begonnen. Dieses soll als Handlungsrahmen für eine künftig nachhaltige und vernetzte Mobilitätsentwicklung dienen, praxisnahe Maßnahmenvorschläge für die verschiedenen Mobilitätsangebote entwickeln und somit die Mobilitätswende in der Stadt Alsdorf vorantreiben.

Ein Stadtexperiment ist eine temporäre Umgestaltung des Straßenraums, die den Bürgerinnen und Bürgern vor Augen führt, dass eine Straße viel mehr sein kann als eine Reihe von Stellplätzen für den Kfz-Verkehr. Mit Stadtexperimenten können Kommunen neue Mobilitätskonzepte testen. Durch ihren Experimentier-Charakter lassen sich neue Lösungen entwickeln und temporär ausprobieren, ohne Druck und ergebnissoffen. Sie können somit auch die Akzeptanz für Mobilitätskonzepte und deren Ziele mit den daraus folgenden einzelnen Maßnahmen erhöhen.

Im Rahmen des Mobilitätskonzepts ist die Durchführung eines Stadtexperiments in der Bahnhofstraße inklusive einer Sperrung für den Kfz-Durchgangsverkehr vorgesehen. Vor diesem Hintergrund wurde eine Bewerbung an das Zukunftsnetz Mobilität NRW (ZNM) zur kostenfreien Ausleihe des Leihsatzes „Stadtterrassen“ für den Zeitraum 01.08.2024 bis 10.09.2024 gestellt. Diese wurde nach einem Abstimmungstermin mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW positiv beschieden. Insgesamt können mit den Modulen 300 Meter Straßenraum in der Bahnhofstraße neugestaltet und Alternativen aufgezeigt werden. Sie laden zum Sitzen und Liegen ein und beleben den Straßenraum neu. Durch Pflanzmodule wird der Straßenraum grüner gestaltet.

Im Rahmen des Planungsprozesses des Stadtexperiments mit beteiligten Akteuren (Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen SVK; Zukunftsnetz Mobilität NRW) wurde deutlich, dass eine verkehrsanalytische Begleitung des Versuchs sinnvoll ist. Zurzeit fahren ca. 9000 Kfz pro Tag durch die Bahnhofstraße. Zudem treten immer wieder gehäuft Verkehrsunfälle auf der Bahnhofstraße auf. Bei dem Stadtexperiment wird die Bahnhofstraße bewusst für den Durchgangsverkehr gesperrt ohne eine Umleitungstrecke auszuschildern. Um die Verteilung dieser Verkehre während des Experiments zu erfassen bedarf es einer Verkehrszählung (Knotenpunktzählungen). Die verkehrlichen Auswirkungen insbesondere auf den Bereich Alsdorf-Mitte sollen untersucht und abgebildet werden.

Rahmenprogramm zum Stadtexperiment
Der Zeitraum des Stadtexperiments soll begleitet werden von Aktionen, die den Aufenthaltswert auf der Bahnhofstraße erhöhen. Der Zeitraum beinhaltet insgesamt 6 Wochenenden. Dabei findet am letzten Wochenende das Europafest statt, das als Abschluss in das Stadtexperiment integriert wird. Während des Europafestes soll die Hauptbühne wie in den vergangenen Jahren am Denkmalplatz stehen. An den übrigen 5 Wochenenden sollen jeweils freitags und samstags Unterhaltungsangebote geschaffen werden. Diese sind in Abstimmung mit der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing wie folgt in einem Konzept skizziert worden:

Freitags abends:
Obere Bahnhofstraße auf Höhe Fußgängerampel / Eiscafe Milano (Stadtmobiliar mit Sitzgelegenheiten, Tisch, Bepflanzungen):

  • Solokünstler bzw. 2 – 3 Musiker (Voraussetzung ist trockenes Wetter) ca. 17 – 19 Uhr

Samstags:
In der Zeit zwischen 11 – 15 Uhr sollen Musikkapellen / 1 oder 2 Stück vor verschiedenen Geschäften spielen: z.B. Fanfarenzug Schaufenberg, Fanfarenzug der Prinzengarde. Spielmannszug, Kleine Dixi-Bands.

Jeden Samstag ist auf dem Denkmalplatz (ohne Europafestbühne) oder in der Bahnhofstraße eine kleine Veranstaltung vorgesehen: z.B.

  • Blaulichttag: unter Mitwirkung von Feuerwehr, THW, DLRG, DRK
  • Integrationstag / Tag der Kulturen: Hier könnte dann auch die Bahnhofstraße
  • Menschenkicker: Kleines Fußballturnier von Alsdorfer Bambinis Mannschaften, von 10 – 12 Uhr, Ab 12 Uhr für jedermann
  • Tag der Vereine: Alsdorfer Vereine wird die Möglichkeit gegeben sich vorzustellen und neue Mitglieder zu akquirieren.
  • Marktschreier / Street Food

Bild: SPD-Stadtverband Alsdorf

Email
WhatsApp
Facebook
Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SPD Stadtverband Alsdorf